Señor Manuel und sein tadelloser Chevrolet.

Meine erste Uber-Fahrt

Uber kannte ich bisher nur aus Medienberichten. In Mexiko-Stadt konnte ich den Dienst jetzt zum ersten Mal testen. Der Straßenverkehr in der mexikanischen Hauptstadt ist für einen Mitteleuropäer gewöhnungsbedürftig. Massen von Pkws stauen sich über 2-, 4-, 6- oder gar 8-spurige Straßen, dazwischen Busse, über 20 Meter lange Lastzüge – und natürlich Tausende von Taxis. Mehr als 140.000 davon soll es in der Stadt geben, bisher dunkelrot-gold lackiert, seit neuestem weiß-pink. Wer sich nicht mit dem eigenen Wagen fortbewegen kann oder will, fährt mit der Metro, dem Bus, dem innovativen Metrobus, mit eben einem Taxi – oder mit Uber. Während…

… weiterlesen
Tags

Sympra sucht eine(n) (Senior) Consultant!

Wir: Dax-Konzern oder Hidden Champion – wenn Unternehmen komplexe, erklärungsintensive Themen kommunizieren, holen sie Sympra an den Tisch. Wir lieben Public Relations, sind konzeptionsstark und ein geschätzter Kompetenzpartner, wenn es darum geht, Maßnahmen umzusetzen. Egal, ob für Marke, Produkt oder Dienstleistung, ob Live-Event, Printpublikation oder Online-Special. Sympra kommuniziert. In Deutschland und weltweit. Und wir suchen für unser Team in Stuttgart einen Consultant oder Senior Consultant. Am besten sofort. Sie: Abgeschlossenes Hochschulstudium Mindestens drei Jahre (Consultant) bzw. mindestens fünf Jahre (Senior Consultant) Erfahrung in der PR-Branche Strategisch denkend und kreativ Textkompetent für unterschiedliche Genres und digitalen Content Social-Media-Affinität, Web-2.0-Reputation, aktive Nutzung…

… weiterlesen
Tags

Sympragabe fürs Blaue Haus

Sympra verzichtet auch in diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke und unterstützt erneut den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart. Dieser gemeinnützige Verein hilft den Familien von Kindern, die sich zur Krebsbehandlung im Olgahospital aufhalten müssen. Das Blaue Haus am Stuttgarter Herdweg 15 bietet Familien mit krebskranken Kindern ein Zuhause auf Zeit – verteilt auf 900 qm und 3 Etagen. Betroffene können hier während der stationären Behandlung ihrer Kinder wohnen, zur Ruhe kommen und vor allen Dingen ganz nah bei ihren Kindern sein, denn der Standort befindet sich ganz bewusst in unmittelbarer Nähe zum „Olgäle“. Sympra unterstützt den Förderverein seit einigen Jahren;…

… weiterlesen
Tags

Notwendig statt ‚nice to have‘: Mitgefühl in der Wirtschaft. Eine Buchbesprechung.

Tania Singer, Matthieu Ricard Mitgefühl in der Wirtschaft. Ein bahnbrechender Forschungsbericht. Albrecht Knaus Verlag, München, 2015 Zahlen statt Menschen. Verstand statt Gefühl. Kampf statt Kooperation. Eigennutz statt Altruismus. Wer sich dafür interessiert und sich ein wenig umschaut, umhört, stellt fest: Diese Sicht auf Organisationen ist sukzessive dabei, ihre jahrhundertelange Hoheit über die Art und Weise, wie Unternehmen geführt werden, zu verlieren. Der Homo Oeconomicus ist – in seiner klassischen Definition als weitestgehend auf sich selbst bezogener Nutzenmaximierer – eine aussterbende Art. Altruismus (eine Geisteshaltung, die das Wohl anderer fokussiert und das Ego hintenanstellt) gilt nicht länger als seltene Anomalie innerhalb…

… weiterlesen
Tags
meerkat-255564_1920

Wer führt hier eigentlich wen?

Schon heute – nicht erst morgen – sollten Führungskräfte ihre Haltung zur Macht hinterfragen und sich neuen Herausforderungen stellen. Man könnte meinen, schuld daran sei die „Generation Y“. Deren Vertreterinnen und Vertreter würden ja ihre Arbeitsbedingungen stets hinterfragen, unbedingt den Sinn hinter ihrem Tun suchen und sprunghaft den Arbeitgeber wechseln, wenn’s nicht passt. Doch das wäre zu simpel gedacht. Richtiger wäre zu sagen: Die Zeiten der Machtkonzentration bei der Führungselite sind einfach vorbei. Die Zukunft wird noch mehr Digitalisierung, noch mehr Entgrenzung und noch mehr Komplexität mit sich bringen. Daraus entstehen neue Bedürfnisse und neue Anforderungen an den Arbeitgeber. Wer…

… weiterlesen
Tags
Durchblick

Einblicke in die wunderbare Welt der PR

Seit ein paar Jahren darf ich mit Studierenden der Kommunikationswissenschaften an der Universität Hohenheim jeweils ein Semester lang Projekte aus dem Bereich Public Relations bearbeiten. Zwei Jahrgänge beschäftigten sich mit dem Thema Konzeption und erstellten für reale Fälle aus dem Agenturumfeld Kommunikationskonzepte. Im vergangenen Jahr hieß das Seminar “Zielgruppengerecht texten”. Die Studierenden hatten die Aufgabe, eine Broschüre zum Berufsfeld Öffentlichkeitsarbeit zu konzipieren, ihre Inhalte zu recherchieren, Beiträge zu schreiben und diese zu layouten. Das Ergebnis, entstanden in Zusammenarbeit mit der Landesgruppe Baden-Württemberg der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG), kann sich sehen lassen:

… weiterlesen
Tags

Wer weiß eigentlich, was Smart City bedeutet?

Amsterdam, Berlin, Kopenhagen, Wien – diese Weltstädte haben nicht nur eine Gemeinsamkeit, nein, sie beteiligen sich auch am EU-Forschungsprojekt Horizon 2020 und schmücken sich mit dem Titel „Smart City“. Die EU will europäische Städte global wettbewerbsfähiger machen und fördert die genannten Städte modellhaft. Der Begriff, den man seit Beginn der 2000er Jahre immer häufiger liest, würde man wohl intuitiv mit „intelligente Stadt“ übersetzen. Das trifft es schon ganz gut, aber noch nicht genug. Denn laut Wikipedia geht es dabei um noch viel mehr, nämlich „gesamtheitliche Entwicklungskonzepte, die darauf abzielen, Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher, grüner und sozial inklusiver zu gestalten. Diese…

… weiterlesen
Tags

Sympra unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Als wir Sympra 1992 gegründet hatten, entstanden kurz darauf Leitlinien für die Zusammenarbeit in der Agentur und mit unseren Kunden und Partnern. Einer dieser Leitsätze war immer, ausnahmslos respektvoll miteinander umzugehen. Diese Haltung ist zu einem wichtigen Teil der Symprakultur geworden. Und sie ist ein wichtiger Grund, warum uns die Arbeit im Kollegium und mit unseren Kunden nicht nur Spaß macht, sondern zu einem dauerhaften, tragfähigen und fruchtbaren Miteinander führt. Wir haben – durch Zufall – die Charta der Vielfalt entdeckt, die bereits 2006 von Daimler, BP, der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom ins Leben gerufen wurde. Die Initiative…

… weiterlesen
Tags

Sprache: Kommunikationswerkzeug und Gemeinschaftsstifter

Nicht „sein oder nicht sein“, sondern „Mensch oder Roboter“: Das war die Frage zu den Textbeispielen, die Saim Alkan, Geschäftsführer der aexea GmbH, den rund 30 Teilnehmern der DPRG-Veranstaltung „Sprache und PR – die aktuellen Trends“ in Stuttgart präsentierte. Organisator und Moderator des Abends war Veit Mathauer, Geschäftsführer der Agentur Sympra und Landesgruppenvorstandsmitglied der DPRG Baden-Württemberg. Alkan beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem automatisierten Erstellen von Texten. Mithilfe seiner IT-Lösungen entstehen lesefertige Texte für, ja für so ziemlich alle Arten der redaktionellen Veröffentlichung: Kataloge und Broschüren, Zeitungen und Websites, Pressemeldung und Quartalsberichte. Dafür hat er seiner Software viel beigebracht: Grammatik…

… weiterlesen
Tags